17.10.2020

Lesestoff – Kallendresser #4

von Coloniacs in Nachrichten


Damit Ihr auch in der kommenden Zeit (trotz Sperrstunden) etwas zu tun habt, wollen wir euch den Kallendresser #4 zur Verfügung stellen.
Viel Spaß beim Lesen!

Kallendresser#4


26.08.2020

Lesestoff – Kallendresser #3

von Coloniacs in Nachrichten


Die Corona-Pandemie läuft nach wie vor und in Zeiten von Maskenpflicht und Geisterspielen ist nicht an Normalität zu denken. Wir hoffen, dass wir Euch mit dem Kallendresser #3 einen kleinen Lichtblick verschaffen können.
Viel Spaß beim Lesen!

Kallendresser#3


19.08.2020

Kein Veedel für Rassismus!

von Coloniacs in Nachrichten


In der neuen Folge unseres Podcasts stellen wir euch einen langjährigen Bündnispartner vor, der dafür gesorgt hat, dass Antirassismus sein eigenes Tifomaterial in Köln bekommen hat: Kein Veedel für Rassismus!
Rosa und Stephan sprechen mit uns über die Hintergründe der Fahnenaktion, die anstehende Kommunalwahl, kölsche Bündnisarbeit und erklären, warum Zurückziehen in den heutigen Zeiten keine Option darstellt.

Ein besonderer Dank gilt den Falken, die uns für die Aufzeichnung in ihren “Leuchtturm” eingeladen haben: die Bottmühle in der Südstadt.

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen wendet euch gerne an:
kallendresser-podcast@coloniacs.com

https://soundcloud.com/cns-kallendresser-podcast


14.08.2020

Football belongs to the people!

von Coloniacs in Nachrichten


Ergänzend zu der Stellungnahme “Fußball gehört den Menschen – Football belongs to the people” wurden an vielerlei Orten Spruchbänder aufgehangen, welche Ihr nun im folgenden sehen könnt.


25.07.2020

Fußball gehört den Menschen

von Coloniacs in Nachrichten


Seit ein paar Wochen hat sich unser Sport in einer kurzen Zeitspanne verändert wie nie zuvor. Aufgrund des Ausbruchs von COVID-19 in vielen Ländern wurden alle Wettbewerbe gestoppt, manche gar abgebrochen. Im Moment wird Fußball meist hinter verschlossenen Toren oder vor stark begrenzten Zuschauerkontingenten gespielt.
Offizielle und Business-Vertreter rühmen sich dafür, den Fußball gerettet zu haben und machten aus ihm eine TV-Show. Doch das einzige, was sie gerettet haben, ist ihr Geschäft. Weiterhin gefährdet bleibt die Art und Weise, wie wir den Fußball leben und lieben: Unsere Leben unseren Vereinen zu widmen und unsere Emotionen auf die Ränge der Stadien zu bringen.
Wir bestehen weiterhin darauf, ein Teil dieses Sports zu sein. Ein Teil, der nicht ausgespart und auf eine einfache Sound-Option oder animierte Fan-Choreographie während der nächsten Pay-TV Übertragung reduziert werden kann.


Vor »